Spontan bewerben!

Berufslehre fertig, Diplom im Sack – was jetzt?


Veröffentlicht am 04.09.2018 zur Übersicht

Nach der Berufslehre gibt es viele Möglichkeiten, um weiterzukommen. Du kannst im Lehrbetrieb weiterarbeiten, dir eine neue Herausforderung suchen oder wie wäre es mit einer Weiterbildung? Im nachfolgenden Artikel findest du einer Übersicht über die Möglichkeiten, die du als Berufseinsteiger hast und was wir dir von dasteam bieten können.

Weiterbildung

Berufsmatura

Die Berufsmatura ist eine gelungene Möglichkeit, das erworbene Wissen zu vertiefen. Um den Eintritt in die Berufsmatura zu packen, brauchst du in der Regel einen 5.0 Abschlussdurchschnitt. Da die Berufsmatura als Abendlehrgang absolviert werden kann, ist eine 100% Arbeitstätigkeit möglich. Die ganz Eiligen können die Berufsmatura innerhalb eines Jahres absolvieren. Die Berufsmatura ist gleichzeitig das Eintrittsticket für eine höhere Berufsbildung.

Höhere Berufsbildung

Namentlich ist damit ein Fachhochschulstudium oder eine Weiterbildung an einer höheren Fachschule gemeint. Der Unterschied zwischen diesen zwei liegt im akademischen Grad. Bei einer FH absolviert man den international höchstmöglichen Abschluss: Das Bachelor- und Masterdiplom. Als Zulassungsvorrausetzungen gelten bei den Schweizer Fachhochschulen eine Berufsmaturität in einem verwandten Arbeitsfeld. Sollte man sich beispielsweise als KV-Absolvent für ein Physiotherapie Studium interessieren, wird ein einjähriges Praktikum vorausgesetzt. Höhere Fachschulen verlangen meist eine Berufsausbildung und wenige Jahre Berufserfahrung.

Beide Weiterbildungen dauern sechs Semester. Dabei gibt es bei beiden Lehrgängen die Möglichkeit, diese berufsbegleitend zu absolvieren. Somit ist eine Arbeitstätigkeit von 80% möglich.

Temporäre Arbeit: ist das was für mich?

Erkundige dich bis zu drei Monate vor Lehrende, wie es danach weitergeht. Hat dein Lehrbetrieb keine Möglichkeit, dich weiter zu beschäftigen, machst du dich auf die Suche nach einer neuen Herausforderung. Hier gilt: Der frühe Vogel fängt den Wurm.

Viele Berufsneulinge zieht es nach Lehrende ins Ausland. Ein Auslandsaufenthalt bildet, du gewinnst neue Freunde und nimmst viele schöne Erinnerungen mit nachhause. Doch wie geht es weiter? Eine temporäre Anstellung kann die richtige Lösung sein, um rasch und unkompliziert den Geldbeutel wieder aufzufüllen und erste Berufserfahrung zu sammeln.

Was wir dir bieten

Durch eine temporäre Anstellung gewinnst du Flexibilität, bleibst offen und kannst dich schnell verändern. Dabei unterstützen wir dich gerne. Wir unterscheiden nicht, ob du bereits qualifiziert und berufserfahren bist, Quereinsteiger, Hilfsarbeiter oder eben Lehrabgänger. Wir setzen alles daran, den für dich passenden Job zu finden. Zudem begleiten wir dich während des Einsatzes und stehen dir mit Rat und Tat zu Seite. Wir bieten aber nicht nur temporäre Anstellungen. Hast du gewusst, das wir auch Festanstellungen vermitteln?

Bejahst du einige der folgende Fragen, dann kann eine temporäre Anstellung eine gute Wahl für dich sein:

  • Möchte ich schnell und unkompliziert Geld verdienen?
  • Ist mir Flexibilität wichtig?
  • Bin ich unsicher, wohin mich mein Weg führt?
  • Absolviere ich demnächst einen Auslandsaufenthalt und möchte flexibel bleiben?
  • Fange ich bald eine Weiterbildung an und weiss nicht, ob sich dies mit einer Festanstellung vereinbaren lässt?
  • Möchte ich Einblicke in verschiedene Unternehmen und Tätigkeiten gewinnen?

Damit du dich voll und ganz auf deine Karriere konzentrieren kannst, bieten wir dir zusätzlich unser „myteam“ System an. So kannst du jederzeit deine Lohnabrechnungen, Einsatzdaten und Auswertungen auf deinem Handy einsehen. Du brauchst also nur deiner Arbeit nachzugehen. Um alles andere kümmern wir uns.

Tipps & Tricks

  • Überlege dir, wohin dich dein Weg führt
  • Hake drei Monate vor Lehrende bei deinem Lehrmeister nach
  • Halte deine Bewerbungsunterlagen aktuell
  • Melde dich bei Stellenvermittlern an
  • Mache dir Lesezeichen über die bekannten Stellenplattformen
  • Wenn du unsicher bist; melde dich bei der Berufsberatung
  • Versende Blindbewerbungen

Bleib am Ball

Wie du siehst, gibt es eine ganze Reihe Möglichkeiten, die dich nach einer Lehre weiterbringen. Egal für welche Form du dich entscheidest, wichtig ist, dass du immer am Ball bleibst und versucht, das Beste aus dir und der Situation zu machen. Gerne stehen wir dir mit Rat und Tat zur Seite. Nimm Kontakt auf mit einer Filiale in deiner Nähe und wir laden dich gerne zum Erstgespräch ein.

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist“ – Henry Ford.

Unsere Filialen