Spontan bewerben!

Fünf Fragen an Joel Gerber, Filiale Basel


Veröffentlicht am 03.01.2020 in den Kategorien dasteam, Allgemein zur Übersicht

Joel Gerber arbeitet seit dem 1. Februar 2019 bei dasteam in der Basel als Personalberater. Wir haben ihm auf den Zahn gefühlt um zu erfahren, wer er ist und was ihn zu dasteam gebracht hat.

Wie beschreibst du dasteam in drei Worten?

Ich habe festgestellt, dass bei dasteam drei Eigenschaften zentral sind: Kollegialität, Ehrlichkeit und Zielorientierung.

Was tust du gerne in deiner Freizeit?

Ich bin leidenschaftlicher Koch und ein absoluter Genussmensch. Ich mag es, im Kreis meiner Liebsten neue Esskulturen, Restaurants und Weine zu entdecken. Mein Favorit ist die Französische Küche, weil diese sehr vielfältig ist. Boeuf Bourguignon ist mein absolutes Lieblingsessen.

Ansonsten treibe ich Sport, wann immer es geht. Früher war ich aktiver American Football Spieler. Aus Zeitgründen verfolge ich das aber nur noch passiv und besuche regelmässig die Spiele meines alten Vereines, der Basler Gladiators. Sofern es mir die Zeit erlaubt, spiele ich zudem gerne Squash mit Freunden.

Welchen Job hatten deine Eltern für dich vorgesehen?

Meine Eltern waren sich diesbezüglich uneinig. Ich habe das Gymnasium angefangen und meine Mutter wollte, dass ich danach an einer Universität studiere. Mein Vater hingegen war der Meinung, dass ich eine Lehre als Chemie- und Biolaborant absolvieren soll. Da ich sowieso nicht der Schultyp bin, habe ich das Gymnasium abgebrochen und fand prompt eine Lehre als Chemie- und Biolaborant.

In erster Linie haben mich meine Eltern aber in jedem meiner Schritte unterstützt und mir geholfen, wo sie konnten. Dafür bin ich sehr dankbar.

Wie bist du zu dasteam gekommen?

Lustige Geschichte: Ich war auf der Suche nach einer Temporärstelle im handwerklichen Bereich. Über Philipp Näf, einen Freund von mir, habe ich von dasteam erfahren. Er erzählte mir, dass die Filiale Basel gerade einen Personalberater sucht und er mich als dafür geeignet hält. In die Stellenvermittlungsbranche bin ich also quasi als Quereinsteiger hineingerutscht. Ich muss aber dazu sagen, dass ich über fünf Jahre im Aussendienst für eine Versicherung tätig war. Die gewonnene Verkaufserfahrung half mir sehr beim Einstieg in den Personalberaterberuf.

Was gefällt dir am Job des Personalberaters?

Der Job des Personalberater ist sehr abwechslungsreich und kein Tag ist wie der andere. Mir persönlich ist es am wichtigsten, dass ich mit Menschen arbeite. Mir gefällt die Rolle als Mittelsmann zwischen Kunden und temporären Mitarbeitern sehr. Dabei ist jede Person verschieden und man muss sich auf die jeweilige Anspruchsgruppe und die Menschen einstellen können. Einerseits bringt das natürlich auch viele Herausforderungen mit sich. Gleichzeitig aber macht es den Job gerade so spannend, weil man nie genau weiss, was einen erwartet. Natürlich ist der Job als Personalberater kein Zuckerschlecken. Im Endeffekt ist es deine Aufgabe, Kunden und temporäre Mitarbeiter zusammenzubringen. Das Verkäufer-Gen in sich zu haben, spielt eine grosse Rolle im Beruf des Personalberaters.

Unsere Filialen